Psychomotorik für Erwachsene

„Die spielen ja nur“

Spielen ist es wirklich! Aber es steckt so viel da drin.

Kinder lernen beim Spielen für‘s Leben, lernen sich zu bewegen, sich auszudrücken durch Bewegung- werden Handlungsfähig und erwerben Sach- und Sozialkompetenz.

Erwachsene übrigens auch. Bei Ihnen liegt der Focus darauf erlerntes zu trainieren/üben und wieder präsent zu machen.

Wie beweglich bin ich eigentlich? Schaffe ich es eine Bewegungsaufgsbe mit meinen Ressourcen zu bewältigen.

Mit viel Material – vorallem Alltagsmaterial wie Korken, Erbsen, Klammern, Zeitungspapier etc. werden vor allem Materialerfagrungen gemacht.

Bei den Erwachsenen steht auch die Körpererfahrung mit dem Material und die Sozialerfahrung durch interagieren mit Partner und der Gruppe im Vordergrund.

Dieser Beitrag wurde unter Home veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.